Komponenten 2019-04-26T11:58:23+00:00

Die BERGaufRODEL ist ein hochwertiges Sport- und Freizeitgerät, welches sich auch in den enzelnen Komponenten wiederspiegelt. Einhängesystem sowie Bremssystem und Fallbremse sind aus hochwertigem Edelstahl gefertigt und speziell für den Verleih besonders robust ausgelegt.

Bei der Entwicklung der BERGaufRODEL floss einerseits die eigene Erfahrung beim Betreiben des Rodel- und Skigebiets Tonnerhütte ein, andererseits die mehrjährige Berufserfahrung als Konstrukteur in der Maschinenbauindustrie. Für das Biegen der einzelnen Rohrkomponenten wurde eigens eine spezielle Maschine entwickelt. Mit dieser Rohrbiegemaschine kann man sehr enge Radien realisieren und darüber hinaus auch komplexe Biegeteile, mit Biegungen in mehreren Ebenen, fertigen. Mittels moderner und präziser Rohrlasertechnik werden die weiteren Komponenten kostengünstig produziert und danach mit den Rohrkomponenten sauber verschweißt.

Qualität die man auf den ersten Blick erkennt. Das ist uns in der Verarbeitung äußerst wichtig. Darum sind alle unsere Komponenten aus hochwertigem Edelstahl.

DI Reinhard Ferner

Einhängesystem für Schlepplifte

Einhängen und sich ziehen lassen

Das Einhängesystem für Schlepplifte kann in 2 Varianten angeboten werden. Einerseits die Variante für den T-Bügel, andererseits die Variante für beide Schleppvorrichtungen, nämlich dem T-Bügel und dem Schleppteller.

Die beiden Einhängehacken sind über einen Haltegriff miteinander fest verbunden und drehbar am Halterahmen des Einhängesystems gelagert. Am Einstieg umschließt der Fahrgast mit einer Hand den Haltegriff und den Halterahmen, wodurch ein Vorklappen der Einhängehacken verhindert wird.

Danach wird die Schleppvorrichtung eingehängt und das BERGaufRODELN beginnt. Entlang des ganzen Schleppvorgangs muss der Fahrgast den Haltegriff und den Halterahmen fest umschlossen halten. An der Bergstation klappt der Fahrgast den Haltegriff nach vorne und die Schleppvorrichtung löst sich automatisch von den Einhängehacken. Bei den Ausführungen des Einhängesystems wurde darauf geachtet, dass der Fahrgast beim BERGaufRODELN nur eine geringe Kraft aufwenden muss und dass sich die Schleppvorrichtung bei jeglicher Gefahrensituation verlässlich lösen kann.

  • leicht einzuhängen

  • leicht zu lösen

  • sicher in allen Lagen

Wir haben unser CAD-Modell für Sie so animiert, dass Sie die Funktionsweise hier einfach erkennen können.

Rückfahrsperre

Rückfahrsperre

Die Fallbremse dient als Rückfahrsperre während dem BERGaufRODELN. Bricht aus einem unvorhersehbaren Grund das Seil der Schleppvorrichtung oder löst sich während des Schleppvorgangs ungewollt die Schleppvorrichtung vom Einhängesystem, verkeilt sich die Fallbremse in der Lifttrasse und verhindert eine unkontrollierte Fahrt entgegen der Schlepprichtung. Die Fallbremse ist stets im Kontakt mit der Fahrbahn, wobei bei Vorwärtsfahrten keine merkliche Bremswirkung von ihr ausgeht.

Die Fallbremse verhindert das Zurückrutschen der BERGaufRODEL.

Auch im steilsten Stück der Lifttrasse brauchen die Gäste somit keine Sorge haben.

DI Reinhard Ferner, BERGaufRODEL

Zusatzhandbremse

Die Zusatzhandbremse, sowie auch die Fallbremse, können im Grunde auf jede handelsübliche Rodel von uns verbaut werden. Somit können auch Skigebiete mit Godel- oder Sesselliftbahnen mit unserer BERGaufRODEL einen großen Schritt zur Verbesserung der Sicherheit auf Ihrer Rodelbahn.

Wir bieten die BERGaufRODEL auch ohne Einhängesystem an, gerade die Zusatzhandbremse und der automatische Stopper bieten zusätzliche Sicherheit für den Rodelgast und helfen Rodelunfälle zu vermeiden.

DI Reinhard Ferner, BERGaufRODEL

Mit Sicherheit bremsen

Mit der Zusatzhandbremse kann der Bremsweg bei jeder Fahrbahnbeschaffenheit, im Vergleich zu Bremsungen nur mit den Füßen, erheblich verkürzt werden. Ein Vergleichstest zwischen Bremsungen nur mit den Füßen und Bremsungen mit den Füßen und der Zusatzhandbremse zeigte, dass sich der Bremsweg mit dem Einsatz der Zusatzhandbremse um zwei Drittel verkürzt. Die Zusatzhandbremse ermöglicht dem Fahrgast, dass er stets die Kontrolle über die BERGaufRODEL behält. Somit kann die BERGaufRODEL in auch in Gefahrensituationen sicher und schnell gestoppt werden.

Automatischer Stopper

Kein Fahren ohne „Passagier“

Der automatische Stopper ist unter der Sitzfläche verbaut und ist über zwei Seile mit der Zusatzhandbremse verbunden. Durch vorgespannte Federn wirkt der automatische Stopper gegen die Sitzfläche und betätigt über die beiden Seile die Handzusatzbremse. Nimmt der Fahrgast auf der Sitzfläche Platz, wird der automatische Stopper in Richtung Fahrbahn gedreht und die Bremskrallen aus dem Schnee gehoben. Der automatische Stopper wirkt ähnlich wie ein Skistopper und verhindert, dass sich die BERGaufRODEL verselbstständigt und andere Wintersportgäste gefährdet bzw. dass die BERGaufRODEL selbst zu Schaden kommt.